12.08.2011 / E-Magazin / Karriere

Die schriftliche Bewerbung Teil 1: Das Layout

Für die äußere Form ist es – neben einem einwandfreien Zustand der Mappe und Dokumente – besonders wichtig, dass diese in sich geschlossen ist. Daher empfehlen wir Ihnen, für alle Unterlagen sowohl das gleiche Papier als auch die gleiche Schriftart zu verwenden, damit sich diese quasi wie ein roter Faden durch die Bewerbung zieht.

Die Schriftart ist in der Regel frei wählbar. Manche Bewerbungsratgeber empfehlen, ausschließlich Arial oder Times New Roman zu verwenden, aber solange man keine zu schnörkelige Schrift wählt, kann auch auf andere Schriftarten zurückgegriffen werden. Als Größe hat sich 12 Punkt bewährt, wodurch ein problemloses Erkennen der Zeichen gewährleistet ist. Üblicherweise werden die Dokumente auf weißem Papier eingereicht. 80g-Papier ist sicherlich ausreichend, aber empfehlenswert ist eher stärkeres Papier, da es besser wirkt und schöner anzufassen ist. Wer überlegt, farbiges Papier zu nutzen, dem sei geraten, sich an blasse, pastellartige Töne zu halten, da knallige, bunte Farben im Business-Alltag nicht angemessen sind.
Bewerbungsmappen gibt es fast in jeder Ausführung und Preisklasse. Es ist nicht immer notwendig, auf die etwas teureren Modelle aus Karton zurückzugreifen, allerdings sollte auch nicht die günstigsten Modelle aus Plastik verwendet werden. ELBA bietet hier in der Rubrik ELBA-Bewerbungsmappen für jeden Bewerber – vom Berufseinstiger bis -aufsteiger – die richtigen Modelle an. Aufgrund der hochwertigen Verarbeitung sind diese auch für eine mehrmalige Verwendung geeignet. Allerdings sollte auch hier bei einem erneuten Versand geprüft werden, ob diese noch einwandfrei aussehen.
Vor dem Versenden der Unterlagen sollten alle Blätter noch einmal gründlich auf Flecken und Eselsohren hin untersucht werden. Außerdem sollte eine zweite Person unbedingt vor dem Aussand Korrektur lesen, damit der beruflichen Karriere keine Flüchtigkeitsfehler im Weg stehen. Und bevor die Bewerbungsmappe in den Briefumschlag gesteckt wird, sind sich unbedingt noch einmal folgende Fragen zu stellen: Liegen alle Dokumente in der richtigen Reihenfolge vor? Bin ich mit der Bewerbung zufrieden? Wird ersichtlich, dass ich der perfekte Kandidat für diese Stelle bin?
Damit die Mühen der Zusammenstellung einer Bewerbungsmappe nicht durch den Transport zunichte gemacht werden, sollte der Versand mit Hilfe von verstärkten großen Briefumschlägen stattfinden. Optimalerweise befindet sich die Adresse des Empfängers in gedruckter Form auf dem Umschlag, aber auch eine schöne Handschrift ist ausreichend. Am besten bringt man die versandfertigen Umschläge persönlich zur Post, um sicherzustellen, dass nicht ein unzureichend frankierter Brief verschickt wird

###NEWS_IMAGE_BIG###
Am Ball bleiben - auch nach den ersten Bewerbungsaussendungen! Nach dem Versand der Bewerbungsunterlagen vergehen in der Regel bis zu zwei... mehr
So überzeugen Sie Ihr Gegenüber im Vorstellungsgespräch! Mit der Einladung zum Vorstellungsgespräch sind Sie Ihrem Wunschjob schon einen... mehr
Die schriftliche Bewerbung Teil 7: Die Zeugnisse Die Zeugnisse belegen die angegebenen Abschlüsse, Qualifikationen und... mehr
Am Ball bleiben - auch nach den ersten Bewerbungsaussendungen! Nach dem Versand der Bewerbungsunterlagen vergehen in der Regel bis zu zwei... 
Einladung zum Vorstellungsgespräch? Mit der richtigen Bewerbung klappt's Bevor es zu einem Bewerbungsgespräch kommt, muss in der Regel die Hürde der... 
Bewerbungsmappen für Profis: Mit Stil ans Ziel Sie wollen auf der Karriereleiter nach oben klettern? Sie möchten sich nach...